Die Zerstörung des World Trade Centers
und der sogenannte Krieg gegen den Terrorismus
8.  Der  "Krieg gegen den Terrorismus"

We cannot let terrorists and rogue nations hold this nation hostile or hold our allies hostile. — George W. Bush, Des Moines, Iowa, Aug. 21, 2000.  (Richtig wäre "hostage" anstatt "hostile".)

Bush hat angekündigt, dass Amerika gegenwärtig in einen "Krieg gegen den Terrorismus" eingetreten ist (in seiner Rede vor dem versammelten Kongress vom 17.September 2001 verwendete er die Worte "Terror", "Terrorist" und "Terrorismus" insgesamt 32 mal, und "Krieg" 12 mal, so dass niemand die Botschaft überhören konnte).  Aber bevor die U.S. in Afghanistan mehrere Wochen, Tag und Nacht, den Gegenschlag durchführten, hätten sie zuerst genau feststellen sollen, wer die terroristischen Attacken auf das WTC und das Pentagon angestiftet, geplant und ausgeführt hat.  Dies wurde nicht getan, obwohl 19 Araber beschuldigt wurden. Sie sollen angeblich die vier Flugzeuge entführt haben.  Solche  Beweise, wenn es sie jemals gegeben wird (und natürlich werden sie niemals geliefert werden können), müssen öffentlich gemacht werden (nicht bis ins letzte Detail, aber hinreichend, um den Fall zu klären). .  Wenn sich Insider wie der U.S. Präsident, der  britische Prime Minister und der  NATO Generalsekretär als "überzeugt" erklären, genügt das nicht.  Solche Erklärungen werden einige Leute täuschen, aber diese Offiziellen sind buchstäblich Kriegstreiber und sie werden alles tun, um ihren Krieg durchzusetzen. Das wird Lügen einschliessen, um der Öffentlichkeit die Überzeugungskraft der angeblichen Beweise näher zu bringen.  Nur wenn überzeugende Beweise öffentlich gemacht und die Identität der Angreifer festgestellt worden sind, ist es möglich, einen Krieg ohne Missbrauch der Sprache zu erklären. Bis dahin wird "der Krieg gegen den Terrorismus" ein Propagandafeldzug sein, wie "der Krieg gegen die Drogen" — auf diese Weise werden die wahren Ziele und Motivationen derjenigen verschleiert, die diesen Krieg führen. In diesem Fall handelt es sich um eine Motivation bekannt aus alten Zeiten: territoriale und ökonomische Eroberung.

Aber natürlich wird die U.S. Regierung niemals enthüllen, wer genau diese Attacken geplant und ausgeführt hat. Erstens war es eine Tat von innen und zweitens musste es eine Schuldzuweisung an die arabischen Terroristen geben, um den Krieg gegen den Terrorismus und militärische Schläge gegen arabische Staaten zu rechtfertigen (die U.S. und britischen Pläne besagen, dass er mindestens die nächsten Jahre andauern wird und wie es tatsächlich mit den Worten eines Offiziellen des Pentagon ausgedrückt wurde, möglicherweise für den "Rest unseres Leben").

Dieser "Krieg gegen den Terrorismus" hat drei Hauptkomponenten:

(1) Ein Propagandafeldzug, der zuerst gegen die amerikanischen Bürger geführt wird und dann gegen den Rest der Menschen dieses Planeten, die Zugang zu Fernsehen und Zeitungen haben.
(2) Ein starker Zuwachs an Kräften der Überwachung und Kontrolle , die von der U.S. Bundesregierung über U.S. Bürger und Bewohner ausgedehnt wird und die Fähigkeit der Regierung, Zensur auszuüben.
(3) Die Anwendung militärischer Gewalt durch die Amerikaner (hauptsächlich mit Unterstützung der Briten), welches Ausmass auch immer notwendig ist, um die Kontrolle über die Ölreserven des kaspischen Beckens und den Mineralreichtum Zentralasiens zu erlangen. Und es geht auch um die wirtschaftlichen Ressourcen in anderen Teilen Asien, die Amerika kontrollieren möchte.

Das Ziel von (1) ist es, die wahre Natur von (3) zu verschleiern, indem man die Anwendung militärischer Gewalt präsentiert, um Amerika gegen terroristische Attacken zu schützen.  Der Zweck von (2) besteht darin, jeden Protest und jede Ablehnung von den Amerikanern zu unterdrücken, die nicht durch (1) getäuscht wurden und die Einwände gegen (3) haben.  Bush, Rumsfeld, Ashcroft & Co. wissen von den Demonstrationen der 60ziger Jahre gegen den Vietnamkrieg, dass innenpolitische Opposition gegen die militärische Aggression im Ausland diese Aggression stoppen kann. Und sie wollen im voraus absichern, dass so etwas diesmal nicht passieren wird.

Die amerikanische Regierung sagt, dass Amerika sich "im Krieg" befindet (als ob das eine Rechtfertigung wäre, für alles, was die Regierung tun möchte).  Aber ein Krieg erfordert einen identifizierbaren Feind.  Ein Krieg findet zwischen zwei oder mehreren sich bekämpfenden Parteien statt.  Ein "Krieg", in dem eine Seite unsichtbar bleibt, ist ein Phantasiegebilde — ein Vorwand, um zivile Freiheitsrechte einzuschränken, um eine Zensur aufzurichten und Rechte zu verneinen, die den amerikanischen Bürgern unter der U.S. Verfassung garantiert sind.  Es ist ein Werkzeug, um psychologische Operationen gegen innere und ausländische Bevölkerungsgruppen auszuführen, mit dem Ziel, amerikanische Menschen und andere zu täuschen, sie zu überzeugen, damit sie freiwillig die Verletzung ihrer Menschenrechte annehmen.  (Obwohl man sagen könnte, dass sie die Versklavung verdienen, die auf sie zukommt, wenn sie sich ihr freiwillig unterwerfen.)  Und in diesem Fall besteht das Ziel darin, wie oben schon angemerkt, jede innenpolitische Opposition zu unterdrücken, die sich gegen militärische Aktionen der U.S. im Ausland richtet, und zu Hause; man möge sich daran erinnern, dass U.S. Militär schon einmal gegen amerikanische Bürger eingesetzt wurde — Waco.

Für viele Amerikaner ist es zu schockierend, darüber nachzudenken, dass diese Attacken der Terroristen selbst Teil eines Propagandafeldzugs sind. Der Krieg gegen den Terrorismus soll dafür herhalten, die Amerikaner vor diesen Attacken angeblich zu schützen.  Um die Bombardierung von Afghanistan und der Tod von afghanischen Zivilisten zu "rechtfertigen". Aktionen wie die geplante gewalttätige Überwindung des Talibanregimes (das, wie man zugeben muss, moralisch zu verurteilen ist), wie die Stationierung von amerikanischen Bodentruppen zur Besetzung des Territoriums von Afghanistan und das anderer Länder, sowie die Verwendung von todbringenden Waffen aller Art (was immer das Pentagon zum Einsatz bringen möchte - eingeschlossen taktische Atomwaffen), müssen von den U.S. als moralisch gut und edel präsentiert werden (wie im Zweiten Weltkrieg). Sie sind besonders durch den Wunsch motiviert, unschuldige, gute amerikanische Bürger von dem Bösen der terroristischen Attacken zu beschützen.

Click for enlargementAuf diese Weise wurden den Amerikanern Photos präsentiert wie etwa das Photo des Feuerwehrmanns, der eine amerikanische Flagge schwenkt (dies ist von einem NYPD Videoteam gefilmt worden). Die meisten Menschen würden (zumindest unbewusst) das Schwenken der amerikanischen Flagge mit Iwo Jima im 2.Weltkrieg  II und dem edlen Kampf gegen die bösen, faschistischen Kräfte des imperialen Japans assoziieren.

Ohne terroristische Attacken gibt es keine Rechtfertigung für militärische Aktion, daher müssen terroristische Attacken sein (oder zumindest, die ständige Furcht vor solchen Attacken).  Die Attacken auf das WTC und das Pentagon waren die ersten (wenn wir das Waco Massaker und das Bombenattentat von Oklahoma City nicht mitrechnen), die uns von den Leuten gebracht wurden, die den Propagandafeldzug dirigieren und tatsächlich diesen ganzen "Krieg gegen den Terrorismus" entworfen haben.  Und (wie der CIA hat die Mitglieder des Kongress Anfang Oktober darüber informiert) es ist sicher, dass es noch mehr terroristische Attacken geben wird (woher können sie das wissen?).  Die Mehrzahl dieser Attacken wird weniger spektakulär sein als die Zerstörung der Zwillingstürme, aber hinreichend (wie etwa die kontrollierte Freisetzung von Milzbrandbakterien, wahrscheinlich von CIA selbst), um die amerikanische Öffentlichkeit in einen Zustand der konstanten Angst zu versetzen (das Ganze wird noch verschlimmert durch ihre Unkenntnis, wer wirklich hinter diesen Attacken steht).

Scheint die WTC Attacke wie eine Art von Kinoerlebnis?  Ja?  Natürlich!  Es wurde speziell als ein Filmskript geschrieben ... Die vollständige Ereignisfolge: Entführung; erstes Flugzeug; zweites Flugzeug; Pentagon ; WTC Einsturz; Telefonanrufe von den Flugzeugen; Kopie des Koran; weitere Entführungsversuche; Verhaftungen; tapfere Passagiere; etc., etc., es wurde von einem Team zynischer Planer geschrieben, die gegenüber den echten Menschen, die in den Zwillingstürmen umgekommen sind, kein noch so geringe Wertschätzung gezeigt haben.  — Tall Tales of the Wag Movie

Im März 2002 tourte U.S. Vice-President Dick Cheney durch den mittleren Osten und versuchte, arabische Unterstützung herbeizutrommeln, für einen von Amerika angeführten Krieg gegen den Irak. Ihm wurde von den arabischen Führen höflich bedeutet, in sein Loch zurück zu kriechen. Daher benötigte die Bush-Administration eine andere Grosse Katastrophe auf amerikanischem Boden, um den Krieg zu rechtfertigen, den sie gegen Irak führen wollten.

"I think that the prospects of a future [terrorist] attack on the U.S. are almost a certainty." — Dick Cheney, speaking on Fox News, 2002-05-19

Achte auf etwas, was wie schwache nukleare Explosion in der Nachbarschaft zu Washington D.C. aussieht (windabgewandt vom Weissen Haus und weit genug weg von Langley, so das die Gespenster nicht evakuiert werden müssen), aber hinreichend genug , um die Kongresskerle zu erschrecken, so dass sie in die Untergrundbunker verschwinden werden, die für sie vorbereitet sind. Danach wird Amerika vollständig in der Hand der "Schattenregierung" von George W. Bush liegen.


In der Zwischenzeit und gerade rechtzeitig zu den Kongresswahlen hatten wir am 12.10.2002 den Bombenanschlag von Kuta auf Bali. Es scheint wahrscheinlich, dass dies das Werk der gleichen Leute gewesen ist, die die Attacken vom 11.September durchgeführt haben. Es war eine psychologische Operation, die sich hauptsächlich gegen die Menschen von Australien gerichtet hat. Die meisten Australier waren gegen die Unterstützung ihrer Regierung für die amerikanischen Pläne, den Krieg im Irak zu führen. Eine weitere Betrachtung zu diesem Thema findet sich hier:

Die Bedeutung des Kuta Bombenanschlags


Kriege gehen zu Ende, wenn eine der Parteien, die sich gegenüber stehen, geschlagen ist, sich unterwerfen muss und nicht mehr länger kämpfen kann.  Aber wenn eine Seite unsichtbar bleibt, dann kann der Krieg niemals enden, weil es keinen Weg gibt herauszufinden, dass die gegnerische Partei geschlagen ist.  Wenn die Amerikaner tatsächlich anfangen zu glauben, dass die terroristische Bedrohung abgenommen hat, dann ist es sicher, dass sich eine neue Terrorattacke ereignen wird. Das wird uns durch diejenigen zugefügt, die den "Krieg gegen den Terrorismus" entworfen haben. Danach werden die Amerikaner in ihren früheren Zustand von Furcht und Schrecken zurückfallen, was genau das ist, was die Täter beabsichtigen.  Der "Feind" bleibt unsichtbar, eine diabolische Präsenz, ungesehen mit Ausnahme der bösartigen Effekte, wenn der Terror wieder zuschlägt.  Die Amerikaner sind gerade dabei in einem langen, dauerhaften Alptraum zu versinken, in dem nichts so ist, wie es scheint.  Das Wolkenkratzer-Inferno, Armageddon und Die X-Files treten plötzlich in ihre täglichen Leben ein.

Der "Krieg gegen den Terrorismus" ist der Psy-Krieg-Nachfolger des "Kriegs gegen die Drogen".  Es ist für fast jedermann seit einiger Zeit klar, dass "der Krieg gegen die Drogen" total unglaubwürdig geworden ist. Diejenigen, die informiert sind, wissen, dass er nur eine Komponente in einem riesigen und dauerhaften Betrugsmanöver ist. Mit diesem Manöver finanziert die U.S. Regierung ihre verdeckten Operationen und (teilweise) ihr Militär, mit Profiten aus dem internationalen Drogenhandel. (Weitere Einzelheiten dazu, siehe Prohibition: The So-Called War on Drugs.)  Es wurde deutlich, dass die U.S. Regierung jede Form von Glaubwürdigkeit in bezug auf diesen Krieg verspielt hat, insbesondere unter dem Gesichtspunkt, dass viele europäische Länder in den letzten Jahren Toleranz und Regulierung von Drogen eingeführt haben.  Daher mussten die Menschen der U.S. getäuscht werden, um einen neuen Krieg zu unterstützen. Das Schreckgespenst der militanten arabischen Fundamentalisten wurde an die Wand gemalt (mit grosser Unterstützung durch jüdisch dominierte Mainstream Medien, die terroristische Attacke auf das WTC von 1993, die wahrscheinlich durch das FBI provoziert wurde, durch Attentate auf die Botschaften in Kenia und Tansania, von denen berichtet wird, dass U.S. Armee-Sprengstoffe zu Anwendung gekommen sind). und lieferte ein brauchbares Ziel

Dieser "Krieg gegen den Terrorismus" wird, ebenso wie der "Krieg gegen Drogen", die üblichen Propaganda-Techniken mit sich bringen, wie Lügen, Täuschungen, Fehldarstellungen der Ansichten der Opposition, Desinformation, eine Scheinopposition und ein Schwergewicht der Medien auf Dinge, die ohne Bedeutung sind (z.B., dass Mohammed Atta einen irakischen Agenten in Prag getroffen haben könnte — was von geringem Interesse ist, da es an Bord keine Entführer gegeben hat und da er und andere sogenannte Entführer als Schuldige vorbestimmt worden sind).  Der Propagandafeldzug wird andauern, bis die Anstifter und Skriptschreiber dieses "Kriegs" glauben, dass sie schliesslich über alle Länder dominieren und Kontrolle über den ganzen Planeten und seine wirtschaftliche Ressourcen erlangt haben — oder bis sie besiegt werden.

Vorhergehender Abschnitt Inhalt Folgender Abschnitt
The CIA Serendipity home page