Die Zerstörung des World Trade Centers
und der sogenannte Krieg gegen den Terrorismus
12.  Der Verfall der Republik

George Arney von der BBC berichtetet am 18.September, dass Niaz Naik, ein früherer Aussenminister von Pakistan, eine Mitteilung über ein Kontaktgruppentreffen über Afghanistan in Berlin gemacht hatte. Die Gruppe war von der UN gesponsert. Er sei damals durch offizielle amerikanische Stellen darüber informiert worden, dass Pläne für einen militärischen Schlag gegen Afghanistan schon Mitte Juli im Pentagon fertig waren.  (Dies war das Treffen, worin ein U.S. Abgeordneter die talibanischen Abgeordneten mit "einem Bombenteppich" bedroht hatte.)  Der Anschlag auf Afghanistan musste ausgeführt werden, bevor der Schneefall in den Bergen anfangen würde, was ungefähr ab Mitte Oktober der Fall ist — und tatsächlich begann der Angriff am 7.Oktober.  Das Timing der WTC Attacke war daher sehr passend.

Das Pentagon war sichtlich erfreut, all die neuen Giftzähne einer tödliche Technologie auszuprobieren, die in den zehn Jahren seit dem Terror-Feldzug von 1991 entwickelt worden waren. Schon damals im Feldzug am Golf wurde die Fähigkeit zur Massentötung demonstriert (dies war teilweise eine  Demonstration der Waffensysteme zum Vorteil der potentiellen Käufer, und gleiches ereignete sich in Afghanistan).

"Der AC-130 [Kanonenflugzeug, der ab Mitte Oktober in Afghanistan zum Einsatz kam] ist einer der tödlichsten amerikanischen Kriegsflugzeuge, bezogen auf die Fähigkeit Bodentruppen zu vernichten.  ... [und] gefürchtet wegen seiner Feuerkraft.  Es umkreist ein Ziel und überdeckt es mit Automatikfeuer von drei durch Computer kontrollierten Bordkanonen, mit Bordgeschütz und schwerem Maschinengewehr, das in der Lage ist, 1 800 Schuss pro Minute abzufeuern. Die Kanonen des Flugzeugs können ein Gebiet in der Grösse von acht Fussballfeldern mit einer Salve pro Quadratyard bedecken... [und]  es hat eine Reihe von elektronischen Sensoren an Bord, die fähig sind, Ziele am Boden zu entdecken, die normalerweise von der Luft schwer zu erreichen sind." — International Herald Tribune, 17. Oktober , 2001, Seite 1

Es war ein AC-130 Kanonenflugzeug, das am 1.Juli 2002 ein Gebäude im Dorf Kakarak, Afghanistan, angegriffen hat, was zum Tode von 48 Menschen führte, hauptsächlich Frauen und Kinder, mit 117 Verletzten. Solche Waffen stellen die letzte Entwicklung in einer langen Linie von Apparaten dar, die in den Vereinigten Staaten erfunden wurden, um das Abschlachten auf einer grossen Skala zu ermöglichen, von der Gatling Gun (um 1862 erfunden) bis zur Atombombe (die beiden Bomben, die auf Hiroshima und Nagasaki geworfen wurden, verursachten mehr als eine  viertel   Millionen Tote und Verletzte) bis  zur Wasserstoffbombe (deren Fähigkeit zu Tod und Zerstörung fast unbegrenzt ist), bis zu den  Cluster Bomben und den Benzin-Luft-Bomben.


Die [Benzin-Luft-]Bombe wirkt so: es gibt zwei Detonationen; die erste versprüht einen feinen Benzinnebel in der Luft und verwandelt das Gebiet [ungefähr von der Grösse eines Fussballfelds] in ein explosives Gemisch von ungeheuren Proportionen; dann zündet eine zweite Explosion die Mischung, was eine entsetzliche Explosion bewirkt.  Die Explosion ist ungefähr so stark wie bei den stärksten konventionellen Explosionen, von denen wir wissen.  Es entsteht eine Druckwelle und ein Kompressionsschock von über 14 kg pro Quadratzentimeter. Menschen im Bereich der Detonation werden oft durch die blosse Kompression der umgebenden Luft getötet.  Menschliche Wesen können normal einen Schock von 2,8 kg pro Quadratzentimeter aushalten.  Die Bombe zieht den Sauerstoff aus der Luft und kann selbst die Lungen der Menschen aussaugen, die das Unglück haben, in der Detonationszone zu stehen.  Unser [U.S.] Militär hat sie gegen hilflose Menschen eingesetzt [im 1991 - Golf-Gemetzel]. — Wade Frazier: Attacking Iraq

Ein Soldat, der bereit ist, sein eigenes Leben zu riskieren, um feindliche Soldaten zu töten, ist ein tapferer Mann. Solch ein Mann sollte nicht verachtet werden. Aber der Entwurf, die Entwicklung, Einsatz und die Anwendung dieser Sorte von tödlicher Hochtechnologie wird nicht durch tapfere Männer getan, sondern durch diejenigen, die bereit sind andere Menschen abzuschlachten, wenn sie selbst nicht in Gefahr sind. Dies kann nur durch Menschen getan werden, die entweder geistig krank, moralisch verdorben oder zu dumm sind, um zu verstehen, was sie tatsächlich tun. Und ebenso tun sie es für Geld - daher sind sie im Grunde angeheuerte Killer.

Anfang November begannen die Amerikaner damit, "Daisy-Cutter"-Bomben auf die Frontlinien der Talibantruppen zu werfen.  Diese "Daisy-Cutter" ist die Benzin-Luft-Bombe, wie oben beschrieben.  Nur eine Nation, die so tief in Verdorbenheit gesunken ist, konnte zur Anwendung solch teuflischer Maschinen gegen menschliche Wesen, Soldaten oder andere, greifen.  Die Vereinigten Staaten zeigen auf diese Weise, wie verdorben und barbarisch sie geworden sind.  Und jede Nation, die diese Barbarei in Kauf nimmt, indem sie die amerikanische Kriegsmaschinerie militärisch unterstützt, verliert jeden Anspruch in den Augen der Welt als zivilisierte Nation angesehen zu werden. Eine barbarische Nation zieht ihre Alliierten ebenfalls in die Barbarei.

Unter der Führerschaft von Adolf Hitler versank die deutsche Nation in Barbarei (die nach 1945 verlassen wurde).  Eine der Charakteristiken der deutschen Nazis war ihre Bereitschaft, Gewalt für ihre Zwecke anzuwenden — nicht nur einfach Bereitschaft zu Gewalt, sondern ihre Bereitschaft zur Anwendung von Gewalt ohne Grenzen. Wie für sie gibt es für diejenigen, die den amerikanischen Militärmoloch kontrollieren, kein Limit in bezug den Grad von Tod und Zerstörung, den sie bereit sind anzuwenden, um ihre Ziele zu erreichen.  Dies ist ein Grund, warum sie in geeigneter Weise, wahrhaftig und ohne Übertreibung als "Nazis" betrachtet werden können.

Ist das die Art von Führern, die die amerikanischen Menschen wirklich wollen?  Diese kalkulierenden, kaltblütigen, rassistischen Massenmörder?  Sind sie repräsentativ für das, wofür Amerika steht?

Möglicherweise ist das so.  Die Anbetung von Gewalt, Tod und Zerstörung ist in den letzten Dekaden zu einer Charakteristik der gegenwärtigen amerikanischen Gesellschaft geworden.  Sie erscheint in den Fernsehshows, den Videospielen und den Hollywoodfilmen. Sie manifestiert sich in der Bereitschaft amerikanischer multinationaler Korporationen, die Erde zu vergewaltigen.  Amerika ist bei Weitem der grösste Hersteller und Händler auf diesem Planeten für tödliche Hardware, Ausrüstung für Militär und Polizei, Maschinen für die Produktion von Tod und Zerstörung.  Dies ist ein Zeichen für eine zutiefst kranke Gesellschaft.

Dieser Zustand ist nicht entstanden, weil die amerikanischen Menschen an sich gewalttätig oder psychopathisch veranlagt sind.  Wie in allen sozialen Dingen dieser Grössenordnung sind die historischen Ursachen komplex.  Aber eine dieser Ursachen liegt in der Dominanz des körperschaftlichen Kapitalismus in der amerikanischen Gesellschaft. Der Profit der Aktieninhaber erhebt sich über alle andere Belange und hat so soziale Bedingungen geschaffen, in denen böse Menschen grosse Macht und Einfluss erhalten können, sowohl in der Regierung als auch ausserhalb.  Die amerikanischen Menschen haben die Neigung, ihrer Regierung und ihren politischen Führern zu vertrauen (obwohl es immer diejenigen gegeben hat, die Korruption bei einzelnen Politikern erkennen konnten, wenn sie vorhanden war).  Dieses Vertrauen wurde teilweise durch die Indoktrination der amerikanischen Kinder in der Schule mitgegeben und teilweise dadurch, dass sich ihre Regierung faktisch auf republikanischen Prinzipien gründet, entworfen um Freiheit und Glück zu sichern.  Aber dieses Vertrauen ist nun verraten worden. Wenn böse Männer zu Führern der Nation werden, dringt dies auf alle Stufen der Gesellschaft durch und macht sie krank.

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs haben Organisationen von so viele frühere Nazis (Gestapo, SS Geheimdienst der Wehrmacht) die gesamte politische Struktur der Vereinigten Staaten von Amerika mit dem Bösen infiziert, teilweise durch Absorption in den amerikanischen Geheimdienst und die Sicherheitsbehörden.  Es gab natürlich Männer von herausragender moralischer Statur, zum Beispiel, William J. Brennan, Richter am Obersten Gerichtshof, U.S. Senator George Mitchell and Präsident John F. Kennedy (seine Ermordung war 1961 der erste Staatsstreich in der Geschichte der U.S., beteiligt waren wahrscheinlich der CIA, das FBI, die Mafia, der militärische Geheimdienst, amerikanische Unterstützer von Israel und zwei zukünftige U.S. Präsidenten, Nixon and Bush Sr.; der zweite Staatsstreich begann mit der Besetzung der Präsidentschaft von 2000 durch George W. Bush, eine Staatsstreich, der unter dem Deckmantel "Krieg gegen den Terrorismus" noch implementiert wird und noch nicht vollendet ist).

Aber es gibt auch korrupte Richter des Obersten Gerichtshof (Rehnquist und Scalia), primitive, unverhohlen rassistische Senatoren (Jesse Helms), ein Transvestit in der Führung des FBI, der durch Erpressung gezwungen wurde, organisiertes Verbrechen zu ignorieren (J. Edgar Hoover) und eine Reihe von Schmutzbeuteln als Präsidenten (Nixon, Reagan und Bush Sr.).  Zusammen mit einer Vielzahl von gewählten und nicht gewählten Offiziellen (einschliesslich vieler Richter auf allen Stufen) waren sie bereit, mit ihrer Aussen- und Innenpolitik Völkermord (gerichtet gegen die entbehrlichen und Nicht-Weissen innerhalb und ausserhalb der U.S.) zu unterstützen, so lange es etwas für sie zu holen gab.  Ihre Hauptinteressen waren und sind ihre Macht, ihr Prestige und ihr materieller Reichtum.


Aber wir sollten nicht nur die Führer und offiziellen Funktionäre tadeln, die korrupt und in einigen Fällen böse sind, was der Fall sein kann. Es ist fundamental nicht die Regierung, die ein Fehler ist, es sind die Massen der Menschen selbst, die einen Mangel an moralischem Empfinden zu haben scheinen. Denn Moral ist notwendig, um ihre Regierung vom Abstieg in die Verdorbenheit zu bewahren.

Viele Amerikaner haben sich bewusst prostituiert, obwohl sie erkannt haben, dass die CIA-Bande immensen Tod und Zerstörung über die Welt gebracht hat, aber so lange sie sich über billiges Benzin, Kaffee, Bananen und Tennisschuhen freuen können, denken sie, dass dies eine grosse Sache sei.  ...  Viele aus der Oberschicht denken, dass der CIA, das FBI und die NSA grosse Institutionen sind, die dafür sorgen, dass die Chips ihren Weg fliessen.  Diejenigen, die Blutvergiessen und Ausbeutung im Dienst für ihren Lebensstil billigend in Kauf nehmen, werden zukünftige Umstände schaffen, in denen sie den Schuh auf dem anderen Fuss finden werden. Sie werden die Erfahrung machen, was es heisst, ein Sklave zu sein, kaum in der Lage zu überleben, während ihre Herren in Opulenz schwelgen.

— Wade Frazier: Investigating Possible Conspiracies

Tatsächlich ist die Demokratie selbst, bei einer Nation von der Grösse der Vereinigten Staaten, inhärent gefährdet, da sie unweigerlich zu einer Diktatur der Mehrheit wird.  Wie schon 200 Jahre zuvor von A. F Tyler bemerkt wurde, führt die Demokratie bei jeder Nation zum Verfall des Finanzsystems, da die Wähler früher oder später herausfinden, dass sie sich selbst den grössten Teil des öffentlichen Vermögens zukommen lassen können, indem sie diese Art von Politiker wählen, die versprechen es ihnen zu geben.  Um dieses Versprechen zu erfüllen (zumindest bis zu dem Grad, der eine Wiederwahl sichert) muss dieser Politiker beim Erwerb des Reichtums der Regierung, durch welche Mittel auch immer, stillschweigend wegsehen, was im Fall der Vereinigten Staaten hauptsächlich die Ausbeutung der Länder der Dritten Welt und der Ressourcen des Planeten betrifft (zum Teil werden todbringende Waffen hergestellt, um sie mit finanziellem Gewinn an Länder der Dritten Welt zu verkaufen).

Ein U.S. Politiker bleibt in seinem Amt, indem er (zusammen mit seine politischen Gesinnungsfreunden) den Rest der Welt bestiehlt, um den vergleichsweise komfortablen (und allgemein masslosen) Lebensstil der Wähler der amerikanischen Mittelklasse zu finanzieren (ob Demokrat oder Republikaner).  George W. Bush's "Krieg gegen den Terrorismus" ist ein Feldzug, nicht gegen den Terrorismus, sondern um die totale Kontrolle über die wirtschaftlichen Ressourcen der Erde zu erhalten, um dieses System des globalen Diebstahl zu bewahren.  Ohne die fortgesetzte kapitalistische Ausbeutung der Ressourcen des Planeten wird das amerikanische Sozial- und Finanzsystem zusammenbrechen.  Aber wenn sich das fortsetzt, dann werden wir mit einer globalen Tyrannei und einem möglichen globalen Ökotod konfrontiert, wenn einmal die 50 Milliarden Barrel Öl aus dem kaspischen Becken extrahiert, raffiniert und verbrannt worden sind, mit dem hohen Risiko, dass sich die Atmosphäre irreversibel aufheizt.

Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung unter den Amerikanern, dass die U.S. eine konstitutionelle Demokratie sind, werden die Worte "Demokratie" und "demokratisch" nirgendwo in der U.S. Verfassung erwähnt.  Die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika begründet keine Demokratie, sie begründet eine Republik.

... Demokratien sind Schaustücke von Turbulenzen und Auseinandersetzung; sie haben sich immer als unverträglich mit persönlicher Sicherheit herausgestellt, oder mit den Rechten auf Eigentum; und ihre Leben sind im allgemeinen sehr kurz, so wie ihr Tod gewaltsam ist. — James Madison, zitiert in Robert Welch's Republics and Democracies

Demokratie hat in den Vereinigten Staaten letztendlich ( die Stimmen von ungebildeten, manipulierbaren, wenig aufmerksamen Analphabeten zählen genau so viel wie von denen mit überdurchschnittlicher Intelligenz, die verstehen können, was das Beste für die Gesellschaft als Ganzes und nicht für sie selbst ist) eine Tyrannei produziert- Die Macht ist im exekutiven Zweig der Bundesregierung konzentriert und wird den Bundesstaaten und seinen Menschen verweigert.  Die  anderen beiden Zweige der Regierung, die Legislative und die Juriskative, sind zum grössten Teil willfährige Werkzeuge der Exekutiven geworden. Genau das hat sich in 30ziger Jahren in Nazideutschland ereignet. Alles was, die deutschen Nazis getan haben, war legal, entweder weil sie korrupte Richter ernannten, die existierenden Gesetze nach den Wünschen der Nazis interpretieren würden, oder weil sie Gesetze machten, die ihnen erlaubten, alles das zu tun, was sie tun wollten. (genauso wie hat es sich  im Oktober 2001 im U.S. Kongress wieder ereignet, als das grob falsch benannte "Patriot Act" verabschiedet wurde - diese Kongresskerle haben wirklich einen pervertierten Sinn für Humor).

Die schlimmen Dinge, die wir erfahren, fliessen aus einem Übermass an Demokratie.  Die Menschen wünschen sich keine [d.h. sie vermissen keine] Tugend; aber sie fallen auf angebliche Patrioten herein . — Elbridge Gerry, Delegierter auf dem Verfassungskonvent, 1787, zitiert in Republics and Democracies
Aber tatsächlich benötigt der exekutive Arm einen gefälligen Zweig der Legislative nicht mehr, um Gesetze zu erlassen, denn durch die Ausgabe von Befehlen kann er es selbst machen.  Der Präsident fordert, dass etwas sein soll und wenn niemand im Kongress irgend einen Einwand innerhalb von ein paar Wochen erhebt (und kein Kongresskerl hat jemals irgend eine Einwand gegen Tausende von verkündeten Exekutivbefehlen erhoben) dann wird das, was der Präsident gefordert hat, Teil eines Gesetzes für das Land.  Dieser Mechanismus der exekutiven Befehle liefert nahezu diktatorische Vollmachten für den U.S. Präsidenten.

Und George W. Bush hat gegenwärtig eine Vollmacht erlassen, die ihm das legale Recht verleiht, jeden zu töten, der von irgend jemand als Terrorist verurteilt wurde (Bush Gives Green Light to CIA for Assassination of Named Terrorists).  Interessanterweise scheint es so, als ob diese Ermächtigung so präsentiert wird, als bezöge sie sich nur auf ausländische "Terroristen", aber es gibt nichts, was verhindert, dass sie auch auf inländische "Terroristen" angewendet werden kann.  Ein "Terrorist" ist ein "Terrorist", ob innerhalb der Grenzen der U.S. oder ausserhalb.  Und wer sagt uns, dass ein "Terrorist" nicht ein amerikanischer Bürger sein kann?  Auf diese Weise hat sich George W. Bush selbst das Recht gegeben, jeden amerikanischen Bürger seiner Wahl zu töten, den er als "Terrorist" bezeichnet.  Die amerikanische Republik ist tatsächlich in düstere Zeiten verfallen.

Ein zynischer exekutiver Zweig der U.S. Bundesregierung hat all Rechte und Machbefugnisse sich selbst übergeben, in blatanter Missachtung des 9. und 10. Amendments der U.S. Verfassung. Sie haben sich nun in einen Krieg der Aggression gegen den Rest der Welt begeben (besonders gegen die Länder. die eine Bedrohung für die amerikanische wirtschaftliche Dominanz darstellen). Sie haben die amerikanischen Menschen in zynischer Weise vor den Kopf gestosssen (indem sie eine terroristischen Attacke ausgeführt haben, die Tausenden von Menschen das Leben gekostet hat, mit Schuldzuweisung an arabische Terroristen). Sie möchten uns glauben machen, dass dies ein gerechter und moralischer Krieg sei

Es handelt sich um eine Administration, die durch Männer ohne moralische Skrupel dominiert wird, die nur ihre eigene Macht und ihren Reichtum vermehren wollen und die für die Prinzipien, auf denen die Vereinigten Staaten gegründet wurden, nur Verachtung übrig haben. Sie sind faktisch Verräter an der amerikanischen Republik und verdienen es, die Strafe für Verrat zu erhalten. Und dies möglichst bald, bevor sie ihre Tyrannei mit Erfolg über die Grenzen der Vereinigten Staaten hinaus durchsetzen können, um den ganzen Planeten in ihre Gewalt zu bekommen (sonst werden ihre Aktionen enorme Zerstörungen und Tod hervorbringen, als Resultat eines weiteren Weltkriegs, mit chemischen, biologischen und nuklearen Waffen im grossen Massstab).

Vorhergehender Abschnitt Inhalt Folgender Abschnitt
The CIA Serendipity home page